07.07. bis 14.07.

07. und 08.07.2018

Nach einem schönen Segeltag und einer spannenden Hafeneinfahrt hat unsere Crew mit Frank diesen schönen Naturhafen in Elisaari erreicht.

Die Entscheidung für den Sonntag fällt relativ leicht, am Sonntag gibt es Seglerentspannung und Natur pur.

09.07.2018

Mona Lisa verlässt Elisaari und passiert die spannende Zufahrt auslaufend.

Vorbei an der Seilzugfähre im Barösund und einer idyllischen Seereise geht es weiter Richtung Westen – leider mit der ARAL-Fock. 34 Seemeilen später ist Hanko erreicht.

Wieder eine spannende Einfahrt und natürlich ein Liegeplatz in erster Reihe.

Und Hanko ist nicht nur zum Auffüllen der Vorräte ein geeigneter Yachthafen…

10.07.2018

Es geht weiter von Hanko nach Kasnäs. Die See ist spiegelglatt und die ARAL-Fock kommt erneut zum Einsatz. 24 Seemeilen lang war jeder Segelversuch zwecklos.

So ging es allen, die heute unterwegs waren und so hatte die Crew heute Zeit, nach einem letzten Blick auf das Kurhaus von Hanko die Schären in aller Gelassenheit zu erleben.

In Kasnäs, dem Nationalparkzentrum, gab es wieder einen guten Liegeplatz in erster Reihe und natürlich viele interessante Empfehlungen für die kommenden Tage…

11.07.2018

Nach einem letzten Blick auf Kasnäs hat uns nach 26 Seemeilen, die wir wechselnd unter Genua und Motor zurückgelegt haben, das Turku-Archipelago aufgesogen.

Viele Wege führen dort hinein und die Navigation sollte peinlich genau durchgeführt werden.

Am Nachmittag wird Airisto auf Stormalö ereicht.

Ein weiterer idyllischer Ort zum Verweilen…

12.07.2018

Der letzte Step nach Turku steht auf der Tagesordnung, da die Crew bereits am Freitag morgen den Rückflug antritt.

weiter